Der Standard-Käfer
Weniger ist mehr...

VW 1200, 1971 in Kansasbeige.

(C) Alle Bilder auf dieser Seite: Frank Neu

Frank Neu von den VW-Oldtimerfreunden Kaiserslautern hat uns diese großartigen Fotos und die Beschreibung dieses Fahrzeuges zur Dokumentation auf unserer Seite zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 

 VW1200 von Juni 1971 in Kansasbeige L91D

Zum Wagen selbst: Es ist also ein VW1200, Typ 111 011, produziert am 23. Juni 1971, erstmals zugelassen am 1. Juli 1971, wir besitzen ihn seit September 2006 und das als dritte Besitzer laut Brief. Die Außenlackierung ist orig. L91D "kansasbeige", die Polsterkombination ist orig. Kunstleder "alabaster". Neu hat er 1971 gekostet 4.945,-DM, wie aus diesem "VW-Taschenbuch" für VW-Verkäufer hervorgeht.

 

Spezielle Ausstattung dieses Fahrzeugs:

- Trittbretter ohne Zierleiste

- lackierte Blinkerkappen

- lackierte Drehfenster-Stege

- runde Stoßfänger ohne Hörner

- schwarze Auspuffröhrchen

- Zweikammer-Rückleuchten

- Lenkrad ohne Hupenring

- 6V-Elektrik

- Felgen 4Jx15

- ohne Tankuhr, mit Reservehahn

- kleiner Himmel, karger Teppich

- originale Innenausstattung ohne Türtaschen und Armlehnen

- originaler 34PS-Motor

- nur eine Wischergeschwindigkeit

- keine Zierleisten auf der Fronthaube und in den Fenstergummis

- ohne Radio, ohne Antenne

- ohne Lehnenarretierung der Vordersitze

- Innenlicht ohne Türkontaktschalter

 

Die einzigen Abweichungen vom Auslieferungszustand sind:

 - M172: Gürtelreifen anstatt Diagonalreifen

- M282: mit Beifahrersonnenblende

- M094: abschließbarer Motordeckel

- mit Kleingepäckablage im Fußraum

- mit geprägtem D-Schild

- und leider: gewölbtes Heckabschlußblech

(war schon drin, muß ich halt irgendwann tauschen)